Auf Anregung des Dia- und Filmvortrages von Uwe Leinen und Dr. Christian Neumann-Strätz über den jüdischen Friedhof in Berlin-Weissensee am 13. Juli 2013 und des gemeinsamen Besuchs ein Tag danach setzte sich die Mausoleumsseite in Gang – auf einen bereits recht umfangreichen Archivschatz zurückgreifen könnend.

Jüdischer Friedhof Venedig auf dem Lido, 19. August 2014, 17:45 Uhr

Jüdischer Friedhof Berlin-Weissensee: Mausoleum für Willi Lehmann, 14. Juli 2013, 16:47 Uhr

Jüdischer Friedhof Berlin-Weissensee: Grabstätte von Julius Gottheiner, 14. Juli 2013, 16:31 Uhr

Jüdischer Friedhof Berlin-Weissensee: Grabstätte von Georg Wilhelm Arnstaedt, 14. Juli 2013, 16:11 Uhr

Jüdischer Friedhof Berlin-Weissensee: Mausoleum der Eheleute Aschrott, 14. Juli 2013, 15:58 Uhr

Mausoleum der Wettiner in Altzella (Sachsen),

8. Oktober 2010, 16:29 Uhr

Kenotaph für Antonio Canova von seinen Schülern in der Basilica S. Maria Gloriosa dei Frari in Venedig errichtet,

13. Juni 2009, 16:20 Uhr

Gruft im Berliner Dom,

31. Januar 2009, 14:03 Uhr

Der Invalidendom in Paris ist ein gigantisches Mausoleum; in der mittigen Versenkung steht der Sarkophag Napoleons, 30. November 2008, 15:48 Uhr

Das wohl in den 1970er Jahren erstellte Mausoleum der Familie Dalla Costa auf der Friedhofsinsel San Michele, Venedig, 19. November 2007, 13:58 Uhr

Das grösste private Mausoleum in Deutschland ist das im byzantinischen Stil gehaltene in Bückeburg,

11. August 2008, 15:25 Uhr

Morcote, Tessin: Im wohl schönsten Friedhof auf Erden ruhen die Mitglieder der Familie Caccia,

22. August 2007, 16:08 Uhr

© 1975–2020 by Jürg Steiner